Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
fe_typo_userIdentifikation des aktuell angemeldeten BenutzersEnde der Sitzung
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden
Zum Inhalt springen

Interessante Gerichtsentscheidung

25. Juni 2021

Kein Arbeitsunfall bei Sturz auf dem Weg ins Homeoffice
Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 09.11.2020,  Az.: L 17 U 487/19    

TA Luft: Bundeskabinett beschließt Neufassung

24. Juni 2021

Das Bundeskabinett hat am 23. Juni 2021 die überarbeitete Technische Anleitung zur Reinhaltung der Luft (TA Luft) beschlossen. Die Neufassung tritt im Herbst 2021 in Kraft.

FORUM FÜR TECHTEXTILE NACHHALTIGKEIT

24. Juni 2021

Nach zweifacher Terminverschiebung aufgrund der Pandemie wird das FORUM FÜR TECHTEXTILE NACHHALTIGKEIT (FTN) nun am 23. und 24. September 2021 im Carlowitz Congresscenter Chemnitz stattfinden. Aktuell sind noch wenige Ausstellerplätze frei. Interessierte Aussteller*innen können sich gerne per E-Mail bei inntex@sachsen-textil.de melden

Konsultationsverfahren

23. Juni 2021

Im Konsultationsverfahren zum Entwurf des Mindeststandards zur Bemessung des recyclinggerechten Designs von Verpackungen 2021  ist eine Stellungnahme an die Zentrale Stelle Verpackungsregister bis 16. Juli 2021 möglich.

vti Report erschienen

23. Juni 2021

Als Nachfolger des vti-aktuell ist der erste vti Report erschienen. Zweimal im Jahr informiert das neue Format zu Themen aus Wirtschaft und Politik, den Mitgliedsunternehmen sowie den Aktivitäten des Verbandes.

Neue Spitzenprinzessin gesucht

21. Juni 2021

Die Wahl der 10. Spitzenprinzessin wird derzeit vom Branchenverband Plauener Spitze und Stickereien e. V. in Zusammenarbeit mit dem Dachverband Stadtmarketing Plauen e. V. organisiert.

Normenübersicht DIN/CEN/ISO – Juni 2021

21. Juni 2021

Der Gesamtverband textil+mode informiert über Norm-Entwürfe (Juni 2021) mit laufender Einspruchsfrist bzw. beabsichtigte Zurückziehungen.

Textile Siegel

21. Juni 2021

Eine Übersicht wichtiger Nachhaltigkeits-Siegel für textile Produkte ist in unserem Mitgliederbereich zu finden.

InnoCarbEnergy: "Grüne" Carbonfasern

21. Juni 2021

Carbonfasern bleibt bisher oft der Weg für großvolumige Strukturbauteile aufgrund der hohen Kosten verwehrt. Ein weiterer negativer Aspekt ist in deren petrochemischer Basis zu sehen. Der Freistaat Sachsen unterstützt deshalb das Vorhaben der TU Chemnitz, des Fraunhofer-Instituts für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU sowie des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Polymerforschung IAP in Zusammenarbeit mit der LEAG Boxberg in den kommenden Jahren Hightech-Produkte auf Basis von „grünen“ und produktspezifischen Carbonfasern entwickeln, Am Projekt interessierte Unternehmen können mit dem Fragebogen Ihre Bedarfe dem Projektteam mitteilen.

Stellungnahme/FAQ: Betriebsrätemodernisierungsgesetz - Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt

21. Juni 2021

Der Gesamtverband (t+m) informiert über die Veröffentlichung des Betriebsrätemodernisierungsgesetz im Bundesgesetzblatt (17.06.2021) ...

Stellungnahme/FAQ: Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) - dieses Gesetz wurde am 11. Juni 2021 verabschiedet

18. Juni 2021

Durch den VWT wurde darüber informiert, dass der Bundestag am 11. Juni 2021 das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) verabschiedet hat. Dabei ist eine direkte Wirkung auf den Mittelstand über die Einkaufsbedingungen zu erwarten ...

Bedarfsabfrage Textilnormen

18. Juni 2021

Der Gesamtverband t+m prüft die Möglichkeit der zentralisierten Normenbeschaffung und damit Kostenersparnis für Mitglieder.

Um den Bedarf zu prüfen, bitten wir um Mitteilung der Normenpakete, die für Sie im Rahmen einer möglichen Normenplattform von Interesse wären bis 28.6.21 an vti@vti-online.de 

Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“ Update

14. Juni 2021

Aktuelle Informationen sind in unserem Mitgliederbereich zu finden.

Corona: Conrona-Impftage in Thüringen - Angebot für VWT-Mitglieder

14. Juni 2021

Der VWT berichtet, dass im Rahmen des Modellvorhabens "Gesund arbeiten in Thüringen" (GAIT) von BARMER und DGAUM ab dem 15. Juni drei Corona-Impftage stattfinden, an denen Betriebsärzte die Mitarbeiter von GAIT-Modellfirmen impfen ...

2. pro.vention in Erfurt auf 4.+5. November 2021 verschoben

11. Juni 2021

Die 2. pro.vention - Fachmesse & Konferenz zum Infektionsschutz in Erfurt wurde auf den 4. und 5. November 2021 verschoben. Zusätzlich findet am 21. und 22. September die Messe in Stuttgart statt.  Interessierte Aussteller können sich hier informieren und direkt anmelden. 

 

Stellungnahme/FAQ: Lieferkettengesetz - dem Gesetz in geänderter Fassung hat der federführende Bundesausschuss zugestimmt

11. Juni 2021

Über den aktuellen Stand, nämlich, dass der Bundesausschuss für Arbeit und Soziales im Bundestag am 09.06.2021 dem Entwurf für ein Lieferkettengesetz in geänderter Fassung zugestimmt hat, berichtet der Gesamtverband (t+m) ...

Viskose ist kein Plastik. !!

10. Juni 2021

Die Auseinandersetzungen mit der EU-Kommission und auch die Bemühungen auf nationaler und Länderebenen zur Klarstellung der Klassifizierung von Viskose waren erfolgreich.

Interessante Gerichtsentscheidung

8. Juni 2021

Pflichtpraktikum, als Zulassungsvoraussetzung zu Hochschulstudium ( und dazu kein Mindestlohnanspruch )

LAG Rheinland-Pfalz, 16.03.2021, 8 Sa 206/20  

BDI-Vergabebrief 5/2021

8. Juni 2021

Der Gesamtverband übergibt die neuste Ausgabe des BDI-Vergabebriefes ...

American-Saxon Networking Event

4. Juni 2021

Die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH und der vti laden ein zum virtuellen Workshop- und Matchmaking-Programm  mit US-amerikanischen Partnern.

Geschäftsanbahnungsreise Japan

3. Juni 2021

Vom 28. November bis 3. Dezember 2021 findet die Geschäftsanbahnungsreise für deutsche Unternehmen im Bereich Textil- und Modeindustrie inklusive Schuh- und Lederwarenindustrie nach Japan statt. Anmeldungen sind bis 31. August 2021 möglich.

Start einer koordinierten Prüfung von Datenübermittlungen durch Unternehmen in Drittstaaten

3. Juni 2021

Der Gesamtverband (t+m) informiert darüber, dass 9 der 16 Datenschutzbehörden der Länder eine koordinierte Prüfung von Datenübermittlungen durch Unternehmen in Drittstaaten starten ...

Viskose ist KEIN Plastik! Entwurf der KOM-Leitlinie zur EU-Einwegkunststoffrichtlinie (SUPD) gibt eindeutig falsches Signal

12. Januar 2021

Die EU-Richtlinie 2019/904 über die Verringerung der Auswirkungen bestimmter Kunststoffprodukte auf die Umwelt (Single Use Plastic Directive – SUPD) hat das Ziel, den Einwegverbrauch bestimmter Produkte (so auch „wet-pipes“) zu reduzieren sowie den Eintrag von Plastik in die Umwelt zu minimieren. Was genau als Einwegkunststoffartikel im Sinne der Richtlinie zu betrachten ist, ist gemäß Artikel 12 der SUPD über eine Leitlinie festzulegen. Diese bildet somit eine wichtige Grundlage für die Identifizierung und Beschreibung der von der Einwegkunststoffrichtlinie erfassten Produkte. Gleichfalls soll die Plastikdefinition nach REACH konkretisiert werden. textil + mode hat sich im letzten Jahr aktiv in die Diskussionen zur SUPD-Leitlinie eingebracht.

Mit dem am 9. September 2020 veröffentlichten Leitlinienentwurf der KOM wurde der fachlichen Argumentationen von textil + mode gefolgt, indem klargestellt wurde, dass „wet-pipes“ aus Viskose/Lyocell nicht unter die Plastikdefinition fallen und daher vom Geltungsbereich der SUPD ausgenommen sind. Das BMU unterstützte diesen Entwurf.

Mit dem am 23. Dezember 2020 durch die KOM eingeleiteten Verfahren zur Abstimmung des finalen Leilinienentwurfes wurde überraschenderweise jedoch Viskose wieder explizit als Plastik definiert. Eine wissenschaftliche Begründung dafür gibt es nicht.

Sollte diese Einstufung der Viskosefasern so bestehen bleiben, so hätte dies fatale Konsequenzen. Nachhaltige Viskosefaserprodukte, die einen wichtigen Beitrag zur Bioökonomiestrategie der EU leisten sollen und die auf der Grundlage ihrer biologischen Abbaubarkeit ja gerade den Plastikeintrag in die Umwelt vermindern können, wären „Plastik“ mit den Folgen:

  • Die nachgeschaltete Herstellungskette wird wieder vermehrt auf ölbasierte Fasern setzen, sodass sich der Plastikeintrag in die Umwelt erhöhen wird.
  • Die Zielsetzungen der SUPD werden klar verfehlt.
  • Der Innovationsschub, auf nachhaltige Fasern zu setzen, wird gebremst.
  • Weitere Rechtsfolgen, wie z. B. die Beteiligung von Herstellern an Entsorgungskosten bzw. die Kennzeichnung von Produkten mit „contains plastic“ sind zu erwarten.
  • Es droht eine Plastiksteuer auf Viskoseprodukte.

Die Definition Viskose = Plastik der Leitlinie wird sowohl im Rahmen von Circular Economy, als auch unter REACH (z. B. Mikroplastik) und nahezu allen Umweltrechtsbereichen (Wasser, Boden, Luft) Wirkung entfalten.

Kontakt:

Anke Pfau (anke.pfau@vti-online.de)

 

 

Änderung des Brennstoffemissionshandelsgesetzes - Aufruf zur virtuellen Demonstration!

9. Oktober 2020

Am 8. Oktober 2020 hat der Deutsche Bundestag der Änderung des Brennstoffemissionshandelsgesetzes zugestimmt. Damit wird ab dem 1. Januar 2021 der geplante Preis von 10 Euro auf 25 Euro pro Tonne CO2 angehoben.

Lesen Sie dazu mehr in der aktuellen Presseerklärung des Gesamtverbandes textil+mode.

Das Bündnis "Faire Energiewende", welches der vti mit eigenen Aktionen (siehe Brief an MP und Abgeordnete) vollumfänglich unterstützt, ruft unter dem Link www.faire-energiewende.de zu einer virtuellen Demonstration auf. Die im Bündnis Faire Energiewende zusammengeschlossenen Branchen fordern eine Entlastungsregelung beim geplanten nationalen Emissionshandel, damit in der Produktion benötigte Brennstoffe auch in Zukunft in Deutschland bezahlbar bleiben. Unter dem Link können sich Unterstützer melden, die auch weiterhin mittelständische Industrieunternehmen mit ihren guten Arbeitsplätzen in Deutschland haben wollen. Lernen Sie Unternehmer kennen, die berichten, welche Folgen das Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG) für sie hat. Je mehr Unternehmer sich daran beteiligen um so intensiver kann eine lösungsorientierte Diskussion geführt werden.