News

____________________________________________________________________________________

 

 

2. Dezember 2016
vti gratulierte Dresdner Carbonbeton-Forschern zum Deutschen Zukunftspreis für Technik und Innovation

Die Professoren Manfred Curbach, Chokri Cherif und Peter Offermann von der TU Dresden sind mit dem Deutschen Zukunftspreis für Technik und Innovation 2016 geehrt worden. Bundespräsident Joachim Gauck überreichte die mit 250.000 Euro dotierte Auszeichnung am 30. Nov. in Berlin.  Der vti übermittelte ein Glückwunschreiben, in dem es heißt: Mit Ihrer Entwicklung haben Sie eine neue Epoche des Bauens eingeleitet. Die Auszeichnung unterstreicht in eindrucksvoller Weise das hohe Niveau und die Innovationskraft der deutschen Textilforschung. Ihr Team hat nachgewiesen, dass textile Produkte in der Lage sind, etablierte Materialien in anderen Industriebereichen mit einem Mehrwert zu ersetzen. Mehr dazu: siehe Rubrik Pressetexte.

 

 

Bei der Preisübergabe in Berlin (v.l.): Prof. Chokri Cherif, Prof. Manfred Curbach, Bundespräsident Joachim Gauck und Prof. Peter Offermann Foto: © Bildschön / Deutscher Zukunftspreis

 

01. Dezember 2016

Energieeffizienznetzwerk von enviaM und Mitgas – Informationsveranstaltung am 11.01.2017 in Chemnitz (voraussichtlich bei enviaM)


Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Herrn Stepphun, enviaM – die Kontaktdaten finden Sie in den Unterlagen in unserem Mitgliederbereich.

mehr dazu

 

 

01. Dezember 2016

Online-Konsultation REFIT-Bewertung von REACH gestartet

Die Europäische Kommission hat am 28. Oktober 2016 eine öffentliche Online-Konsultation zur REFIT-Bewertung (REFIT = regulatory fitness and performance programme) von REACH gestartet:

http://ec.europa.eu/growth/tools-databases/newsroom/cf/itemdetail.cfm?item_id=8952


Im Rahmen der REACH-Verordnung muss alle 5 Jahre eine Überprüfung durchgeführt werden, um den Fortschritt bei der Verwirklichung aller gesteckten Ziele zu überprüfen. Die zweite REACH-Überprüfung wird zum 1. Juni 2017 fällig, 10 Jahre nach in Kraft treten von REACH. Die öffentliche Konsultation ist Teil der Bewertung von REACH im Rahmen der „Better Regulation“- Aktivitäten, die in Kombination mit der Erstellung des REACH-Reviews 2017 durchgeführt wird.

Die REACH REFIT-Bewertung baut auf den Ergebnissen der ersten REACH-Studie (veröffentlicht im Jahr 2013) auf und untersucht die wichtigsten Entwicklungen seither. Sie wird im Einklang mit den Grundsätzen einer verbesserten Regulierung durchgeführt und umfasst die fünf obligatorischen Bewertungskriterien: Wirksamkeit, Effizienz, Relevanz, Kohärenz und EU- Mehrwert. In diesem Kontext werden das Potential zur besseren Durchführung der Programmziele sowie das Potential zur Verringerung der Verwaltungslasten und das Potential zur Vereinfachung untersucht.

Der Fragebogen der Online-Konsultation besteht aus vier Teilen:

Teil I – Allgemeine Informationen über die Befragten (obligatorisch),

Teil II – Allgemeine Fragen für Befragte, die sich für REACH interessieren, aber vielleicht nicht mit dem Rechtstext und den Rechtsvorschriften vertraut genug sind, um detailliertere Fragen zu beantworten (obligatorisch),

Teil III – Spezielle Fragen, welche eine tiefere Kenntnis und Erfahrung mit der REACH-Verordnung verlangen (fakultativ),

Teil IV - Zusätzliche Bemerkungen (Option zum Hochladen von Positionspapieren, Möglichkeit sich als Ansprechpartner für die laufende Studie zu den Auswirkungen des Zulassungsverfahrens anzubieten).


Die Teilnahme an der öffentlichen Konsultation ist über den folgenden Link bis zum 28. Januar 2017 möglich: http://ec.europa.eu/DocsRoom/documents/19561


Weitere Informationen zur Online-Konsultation erhalten Sie über die REACH REFIT Evaluation Website der Europäischen Kommission: http://ec.europa.eu/growth/sectors/chemicals/reach/review_en


Die Dokumente der Europäischen Kommission finden Sie im Mitgliederbereich.

mehr dazu

 

 

01. Dezember 2016
Euratex-Stellungnahme Ausnahmeregelung PFOA

 

Perfluoroctansäure (PFOA), deren Salze und Vorläufersubstanzen befinden sich aktuell im Beschränkungsverfahren für die Aufnahme in Anhang XVII der Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH-Verordnung). Die ECHA-Komitees (SEAC und RAC) haben diese Restriktion unterstützt, wobei sie jedoch unter anderem Ausnahmeregelungen für technische Textilien und medizinische Produkte als notwendig erachten. In dem aktuellen Entwurf des Beschränkungsvorschlages wird bereits die Notwendigkeit einer Ausnahmeregelung für dauerhaft wasserabweisende Schutzkleidung anerkannt, da in Europa bestimmte Sicherheitsnormen zum Schutz des Menschen eingehalten werden müssen. Es werden jedoch nicht alle von SEAC und RAC vorgeschlagenen Ausnahmen in der Regelung berücksichtigt. Dies ist aber dringend notwendig, da bis zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Alternativen gefunden wurden, die den hohen Sicherheitsanforderungen gerecht werden. Der Gesamtverband textil+mode hat zusammen mit dem europäischen Partnerverband Euratex einen Vorschlag für weitere notwendige Ausnahmeregelungen erarbeitet (siehe Anlage). Dieser Vorschlag wurde bereits an die EU-Kommission gesendet. Des Weiteren haben wir ihn mit der Bitte um Befürwortung an die beiden deutschen Mitglieder des ECHA-Ausschusses der Mitgliedstaaten versandt. Wir werden den Prozess weiterhin eng mit Euratex begleiten. Die Erweiterung des Anhangs XVII der REACH-Verordnung um weitere Stoffe, unter anderem PFOA, soll in der nächsten Sitzung des REACH-Regelungsausschusses am 07./08.12.2016 behandelt und ggf. auch beschlossen werden.

mehr dazu

 

 

22. Nov. 2016
Plauen geeigneter Standort für zentrales Aus- und Weiterbildungszentrum der ostdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie
mehr dazu

 

 

Chemnitz, 18. Nov. 2016
futureTEX jetzt in voller Fahrt – vti-Firmen wirken am Basisvorhaben Arbeitswelt 4.0 mit

„Die im Frühjahr vom futureTex-Beirat definierte weiterführende Strategie ist richtig und trägt. Das bislang größte Forschungsverbundvorhaben in der deutschen Textil- und Bekleidungsindustrie befindet sich nunmehr in voller Fahrt und wird 2017 erste greifbare Ergebnisse zeitigen“, lautete die Einschätzung zum Projektverlauf von vti-Hauptgeschäftsführer Bertram Höfer kurz vor Ende des Geschäftsjahres 2016.

mehr dazu

 

 

08. November 2016

Neugestaltung der Kooperationsvereinbarungen zwischen dem vti und der enviaM Gruppe

mehr dazu

 

 

28. Sept. 2016

Vereinigung der Sächsischen Wirtschaft wählte Präsidium

 

Die Mitgliederversammlung der Vereinigung der Sächsischen Wirtschaft e. V. (VSW) hat am 27. Sept. in Radebeul in geheimer Wahl Dr. Jörg Brückner (57) ohne Gegenstimmen zum sächsischen Arbeitgeberpräsidenten wiedergewählt. Der Geschäftsführende Gesellschafter der KWD Kupplungswerk Dresden GmbH hat das Amt seit 2015 inne. Auch vti-Vorstandsmitglied Michael Bauer, Curt Bauer GmbH, Aue,  wurde in seinem Ehrenamt als VSW-Präsidiumsmitglied bestätigt.

mehr dazu

 

 

Chemnitz, 27. September 2016
futureTEX  „Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen 2016”

 

Die vom Sächsischen Textilforschungsinstitut (STFI) an der TU Chemnitz geführte Forschungskooperation futureTEX ist seit dem 23. September Preisträger im bundesweiten Innovationswettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen 2016”. Zum Thema „NachbarschafftInnovation – Gemeinschaft als Erfolgsmodell“ liefere das Projekt in der Kategorie Wissenschaft eine Antwort auf die Frage, wie eine großangelegte Forschungskooperation die Wettbewerbsfähigkeit der ostdeutschen Textilindustrie stärken kann, heißt es in einer Presseinformation der Standortinitiative der Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft, vertreten durch den BDI. Die Deutsche Bank ist seit 2006 Partner und Nationaler Förderer des Wettbewerbs. Ziel ist es, Innovationen im In- und Ausland sichtbar zu machen sowie Leistungskraft und Zukunftsfähigkeit des Standorts zu stärken.

Bei der Preisverleihung (v. l.): Dieter Uhlmann (Mitglied des futureTEX-Beirats), Philipp Klotz (Land der Ideen), Andreas Berthel (STFI), Yvonne Kirchhoff (Deutsche Bank), Bertram Höfer (vti) und Dirk Zschenderlein (STFI) Foto: Land der Ideen/csb Eventfotografie

23. September 2016

Unternehmerreise Indonesien 2017

 

Der Verband plant für Ende Februar / Anfang März 2017 eine Unternehmerreise nach Indonesien. Wenn Interesse an einer Teilnahme besteht, bitten wir um eine Information an unser Büro.

 

 

21. Sept. 2016 
Ausstellung “health.textil” im Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

 

Minister Martin Dulig:  Branche ist innovationsfreudig und zukunftsfähig

Socken mit Anti-Zecken-Funktion, keimtötende Gewebe für klinische Zwecke, Matratzenbezüge mit integriertem Flüssigkeits- bzw. Inkontinenzschutz, UV-geschützte Sport- und Outdoor-Bekleidung, Wäsche für Allergiker und Neurodermitis-Betroffene – all das sind moderne Medizin- und Gesundheitstextilien aus Sachsen. Zu sehen sind sie in einer Ausstellung, die vom 21. September bis 31. Oktober 2016 im Foyer des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr für die Öffentlichkeit zugänglich ist.

„Sachsen gehört zu den vier wichtigsten Zentren der deutschen Textil- und Bekleidungsindustrie. Die sächsische Textilindustrie zeichnet sich durch ihre hohe Innovationsfähigkeit aus und gilt daher als eine unserer Zukunftsbranchen. Dabei liegen im Bereich der Technischen Textilien die größten Potenziale. Entscheidend ist, dass die Unternehmen und ihre 12.000 Beschäftigten immer aufgeschlossen sind für neue Herausforderungen, wie es diese Ausstellung mit Medizin- und Gesundheitstextilien in hervorragender Weise zeigt“, sagte Wirtschaftsminister Martin Dulig während der Eröffnung der Schau in Gegenwart von zahlreichen Vertreter aus vti-Mitgliedsfirmen (unser Foto).

20. September 2016
Informationsveranstaltung Warenursprung und Präferenzen aktuell

 

Ursprung richtig bestimmen, Lieferantenerklärungen korrekt ausstellen – auch nach dem neuen Unionszollkodex

Referentin: Silvia Jungbauer, Hauptgeschäftsführerin von Gesamtmasche, Stuttgart, ist langjährige Expertin für Warenursprung und Präferenzen speziell in der Textil- und Bekleidungsindustrie. Sie berät seit vielen Jahren deutsche und europäische Firmen zum Thema WuP

mehr dazu

 

 

19. September 2016

Sächsische Gesundheitswirtschaft trifft sich in Dresden – Health.textil war dabei

mehr dazu

 

17. August 2016

Verpflichtung zur Bestellung eines betrieblichen Datenschutzbeauftragten

mehr dazu

 

16. August 2016

Bund passt Rahmenbedingungen für die Investitionsförderung an

mehr dazu

 

11. Juli 2016

EEG-Novelle 2016

mehr dazu

 

11. Juli 2016

Gemeinsame Fachveranstaltung mit enviaM am 08.09.2016

mehr dazu

 

01. Juli 2016

Beschluss der Mindestlohnkommission nach § 9 MiLoG zur Festsetzung des Mindestlohns am 01.01.2017

mehr dazu

 

01. Juli 2016

Programme zur Förderung der Energieeffizienz

mehr dazu

 

01. Juli 2016

Informationsveranstaltung "EU-Verordnung REACh: Textil, Kunststoff & Automobil" am 28. Juli 2016 in Bayreuth

mehr dazu

 

22. Juni 2016

Faire Finanzierung der Energiewende

mehr dazu

 

17. Juni 2016

Rechtsänderungen auf den Gebieten des Umwelt- und Arbeitsschutzes – Interessenabfrage für eine Informationsveranstaltung

mehr dazu

 

13. Juni 2016

Anwendungserlass zu § 153 AO

mehr dazu

 

9. Juni 2016
Ostdeutsche Textilindustrie weiterhin stabil
vti zog in Tabarz Bilanz / Technische Textilien bringen Branche voran

Tabarz / Chemnitz -  Die Textil- und Bekleidungsbranche der jungen Bundesländer entwickelt sich weiterhin stabil. „Die für die ersten fünf Monate 2016 vorliegenden vorläufigen Ergebnisse stimmen uns optimistisch. Gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres konnten wir beim Gesamtumsatz um rund 1,5 Prozent zulegen; im Export waren es immerhin fast 4 Prozent.“ Das berichtete Bertram Höfer, Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Nord-Ostdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie e. V. (vti), anlässlich der am 9. Juni 2016 im thüringischen Tabarz stattfindenden Jahresmitgliederversammlung des vti, in deren öffentlichen Teil  Ministerpräsident Bodo Ramelow ein Grußwort an die Unternehmer richtete.

mehr dazu

 

9. Juni 2016
Klaus Huneke wird neuer Präsident von Euratex
Erstmals ein Deutscher in das höchste europäische Branchenamt gewählt

Die Mitgliederversammlung des europäischen Textil- und Bekleidungsverbands Euratex hat am 9. Juni 2016 den deutschen Textilmanager Klaus Huneke zum Präsidenten gewählt. Er folgt auf Serge Piolat und tritt das Präsidentenamt, das damit erstmals ein Deutscher besetzt, am 1. Januar 2017 an. Serge Piolat (Frankreich) und Rusen Cetin (Türkei) wurden zu Vizepräsidenten und Alberto Paccanelli zum Vizepräsidenten und Schatzmeister gewählt. Die Amtsdauer beträgt jeweils zwei Jahre. Der Dachverband Euratex vertritt auf europäischer Ebene die Interessen der nationalen Mitgliedsverbände mit rund 174 000 Unternehmen, 162 Milliarden Euro Jahresumsatz und etwa 1,66 Millionen Beschäftigten. Er setzt sich für bessere Rahmenbedingungen für die Unternehmen der Branche ein. 

mehr dazu

 

07. Juni 2016

ECHA Guideline zur Umsetzung der Beschränkung von Blei und seinen Verbindungen in Verbraucherprodukten

mehr dazu

 

7. Juni 2016

Kompetenz-Atlas „Textile Zukunftslösungen für die Gesundheitswirtschaft“, vorgestellt am 01.06.2016 anlässlich des „Textilen Gesundheitstages“ im Rahmen der mtex+

 

7. Juni

Rahmenvereinbarung DQS

mehr dazu

 

6. Juni 2016
230 Experten aus dem In- und Ausland kamen zur 15. Chemnitzer Textiltechnik-Tagung
Förderpreis des Cetex e.V. ging nach Chemnitz


Chemnitz – Der diesjährige Förderpreis des Fördervereins Cetex Chemnitzer Textilmaschinenentwicklung e. V. wurde auf der 15. Chemnitzer Textiltechnik-Tagung (CTT) nach Chemnitz vergeben. Angelika Bauer vom Institut für Strukturleichtbau der Technischen Universität Chemnitz erhielt die Auszeichnung für ihre Masterarbeit „3D-Hybridstrukturen für endlosfaserverstärkte Spritzgießbauteile“. Die Arbeit befasste sich mit der Untersuchung der 3D-Stickerei zur Herstellung von dreidimensionalen Endlosfaser-Halbzeugen zur Verwendung im Spritzgießverfahren.

mehr dazu

 

2. Juni 2016
Benachbarte Textilbranchen werden stärker kooperieren

Deutsch-tschechisches Unternehmertreffen mit starker Beteiligung / ATOK und vti unterzeichneten Kooperationsvertrag / Tschechien war erstmals Partnerland der 6. Int. Messe für Technische Textilien mtex+ 2016 in Chemnitz  
mehr dazu

 

30. Mai 2016

Gericht der Europäischen Union (EuG) bestätigt, dass durch das EEG 2012 Beihilfen aus staatlichen Mitteln gewährt worden sind

mehr dazu

 

30. Mai 2016

Leitfaden ECHA

mehr dazu

 

11. Mai 2016
Neu profilierte mtex+ bringt Mehrwert für die Fachbesucher
Mehr als 100 Aussteller aus sechs Ländern auf 6. Int. Messe für Technische Textilien mtex+ vom 31. Mai bis 2. Juni 2016 in „Deutschlands Textil-Hauptstadt“ Chemnitz / Tschechien ist erstmals Partnerland / 15. Chemnitzer Textiltechnik-Tagung sowie die Messen LiMA und SIT ermöglichen zusätzlich wichtige Kontakte

mehr dazu

 

6. Mai 2016
Von Anti-Zecken-Funktion bis Knorpel-Regeneration
Innovative Medizin- und Gesundheitstextilien aus Sachsen und Thüringen im Mittelpunkt von Sonderschau & Symposium auf der 6. Int. Messe für Technische Textilien mtex+ vom 31. Mai bis  2. Juni 2016 in Chemnitz / Projektpartner von „health.textil“ im Dialog mit der Gesundheitswirtschaft

Socken mit Anti-Zecken-Funktion, keimtötende Gewebe für klinische Zwecke, Implantate aus Chitosan-Biofasern zur Knochen- und Knorpelregeneration, Elektro-Stimulations-Bänder gegen Rückenleiden, Wäsche für Allergiker und Neurodermitis-Betroffene – all das sind moderne Medizin- und Gesundheitstextilien aus Sachsen und Thüringen. „Unsere mittelständischen Produzenten und Forschungsinstitute entwickeln und erzeugen Medizin- und Gesundheitstextilien, die höchsten Ansprüchen von Ärzten, Pflegepersonal und Patienten genügen. Wir stellen jedoch immer wieder fest, dass diese Hightech-Produkte gerade in der heimischen Gesundheitswirtschaft noch nicht im gewünschten Maße zum Einsatz kommen“, erläutert vti-Hauptgeschäftsführer Bertram Höfer: „Das liegt aus unserer Sicht vor allem an eingefahrenen Gleisen im Textilmanagement von Kliniken und Pflegheimen, an marktbeherrschenden Strukturen beim Vertrieb von Gesundheitstextilien, am  noch ungenügenden Bekanntheitsgrad unserer Produkte in  Apotheken und Sanitätshäusern sowie an bürokratischen Hürden bei der Zulassung von neuartigen Textilerzeugnissen als Medizinprodukte.“  Deshalb hatte der vti schon 2015 das vom sächsischen Wirtschaftsministerium geförderte Projekt „health.textil“ gestartet. Beteiligt sind zwölf Hersteller von Textilien für Klinik, Pflege, Gesundheitsschutz, Reha und Wellness. Sie erhalten Unterstützung von der AOK Plus für Sachsen und Thüringen, vom Healthy Saxony e. V., der Interessenvereinigung der sächsischen Gesundheitswirtschaft, und vom Sächsischen Textilforschungsinstitut (STFI), Chemnitz.  www.healthextil.de

mehr dazu

 

04. Mai 2016

Betriebschemikalien

mehr dazu

 

18. April 2016
Zum Tod von Modedesigner Andrej Subarew


Nur wenige Wochen nach seinem 50. Geburtstag ist der Wismarer Modedesigner Andrej Subarew Presseberichten zufolge am 13. April 2016 in Jena unerwartet an Herzversagen verstorben. Er steckte mitten in den Vorbereitungen für sein jüngstes Projekt, den Euro Fashion Award für Nachwuchs-Designer in Görlitz (Preisverleihung am 23. April 2016 im Kaufhaus Görlitz). „Mit seinen Hinterbliebenen trauern wir um einen Mann, der sich in den vergangen zehn Jahren weit über das Maß des Alltäglichen hinaus für die Modebranche in den neuen Bundesländern engagiert hat“, sagte vti-Hauptgeschäftsführer Bertram Höfer.

mehr dazu

 

21. April 2016

Monitoring „Wirtschaft Digital“ – Einladung zur Teilnahme an einer Befragung des sächsischen Wirtschaftsministeriums

mehr dazu

 

12. April 2016

Thüringens Ministerpräsident spricht auf 25. vti-Mitgliederversammlung

Die 25. Ordentliche Mitgliederversammlung des vti findet am Donnerstag, 9. Juni 2016, im Bildungszentrum der AOK PLUS Sachsen-Thüringen in Tabarz (Hotel am Burgholz) statt. Im internen Teil stehen Bilanz und Ausblick der Verbandstätigkeit auf der Tagesordnung. Für den öffentlichen Teil hat Thüringens Regierungschef  Bodo Ramelow seine Teilnahme zugesagt. Der bundesweit erste von der Partei DIE LINKE gestellte Ministerpräsident wird in seinem Grußwort u. a. auf die Wirtschaftspolitik seiner Regierung eingehen.  Anschließend erwartet die Versammlungsteilnehmer ein sehr anschaulicher  Gastvortrag zum Thema “Live Hacking – so brechen Hacker in IT-Netze ein”. Referent ist Christoph Ritter, IT-Security Consultants der SySS GmbH, Tübingen.

 

11. April 2016

28. Jungunternehmerstammtisch 08.04.2016 in Johanngeorgenstadt im Hotel „Zur Kammloipe“

Themen des 28. Jungunternehmerstammtisches waren:

„Sicherer Zahlungsverkehr in Zeiten von Cybercrime und Social Engineering“
Referent:     Herr Hendrik Meyer
        Prokurist der Commerzbank AG


und
„Personalmanagement - Flexible Gestaltung der (Lebens-)Arbeitszeit durch Zeitwertkonten + aktuelle Prognosen - Konjunktur, Zinsen, Währungen“
Referent:    Herr Marco Schmelzer
        Abteilungsleiter der Commerzbank AG

Als Gäste wurden
- der Trainer des FC Erzgebirge Aue, Herr Pavel Dotchev
und
- der Sportchef, Herr Steffen Ziffert
begrüßt.

Mit diesen beiden Herren entstand das Gruppenfoto.

29. März 2016

ECHA veröffentlicht vereinfachte Liste zur CLP-Einstufungen

mehr dazu

 

15. März 2016
Nicht nur die Lausitzer Textilindustrie ist im Aufwind
Gute besuchter 14. Branchentag mit interessanten Themen und Gästen aus Prag im Textildorf Großschönau
Die 3.500 Beschäftigte zählende Textil- und Bekleidungsindustrie der Lausitz befindet sich im Aufwind. Die im Dreieck zwischen Guben, Pulsnitz und Zittau angesiedelten 62 mittelständischen Firmen erreichten im Vorjahr einen Umsatz von mehr als 300 Mio. EUR; rund ein Drittel davon resultiert aus dem Export. Das entspricht einer Steigerung gegenüber 2014 um über 10 Prozent. „Damit entwickelte sich die hochmoderne Branche dieser Region deutlich dynamischer als die deutsche Textil- und Bekleidungsindustrie insgesamt, die um 1,9 Prozent zulegte.“ Das betonte Bertram Höfer, Hauptgeschäftsführer des in Chemnitz ansässigen Verbandes der Nord-Ostdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie e. V. (vti), auf dem 14. Branchentag der Lausitzer Textil- und Bekleidungsindustrie am 15. März 2016 im Textildorf Großschönau/Oberlausitz, das in diesem Jahr auf „350 Jahre Damastweberei“ und „160 Jahre Frottierweberei“ zurückblickt.

mehr dazu

 

14. März 2016

Auswertung der Strompreisumfrage des Gesamtverbandes textil+mode

mehr dazu

 

08. Februar 2016

T E R M I N A N KÜ N D I G U N G
Die diesjährige Ordentliche Mitgliederversammlung des vti findet
am Donnerstag, dem 09.06.2016
in Tabarz / Thüringen statt. Wir bitten, den Termin vorzumerken. Es erfolgt eine gesonderte Einladung.

03. Februar 2016

Russlandtag am 11.04.2016 in Chemnitz

mehr dazu

 

03. Februar 2016

Sächsische Außenwirtschaftswoche vom 11. bis 15.04.2016

mehr dazu

 

27. Januar
Erbschaftsteuerreform
1.       Erbschaftsteuer 3.0 – Die Reform zukunftsgerecht reparieren!
2.       Steuerliche Doppelbelastung betrifft jeden
3.       Keine Steuererhöhung zu Lasten von Wettbewerbsfähigkeit und Investitionen
4.       Nachjustieren statt Systemwechsel –Flat-Tax ist keine Alternative
5.       Textil- und Modeindustrie fordert faire, praxisgerechte und planungssichere Nachbesserungen!

mehr dazu

 

18. Januar 2016
Limbach-Oberfrohna ehrt Chefin von Biehler Sportswear
Steffi Barth, Chefin des Bekleidungsherstellers Biehler Sportswear, ist am 15. Jan. 2016 mit dem Titel „Unternehmer des Jahres“ der Stadt Limbach-Oberfrohna geehrt worden.  Wie  Oberbürgermeister Dr. Jesko Vogel erläuterte, setzte sie sich in einem Jury-Ausscheid gegen weitere zwölf Anwärter durch, die von Vereinen und anderen Institutionen vorgeschlagen worden waren. Die Laudatio für die Preisträgerin hielt vti-Geschäftsführer Dr. Peter Werkstätter.  Er würdigte Courage, Unternehmergeist und Managementfähigkeiten der gelernten Herrenmaßschneiderin, die an der TH Karl-Marx-Stadt Betriebswirtschaft und Textiltechnologie studierte, dann in der sächsischen Bekleidungsindustrie arbeitete und über eine Qualifikation als Werbeberaterin verfügt.
mehr dazu

01. Januar 2016

vti-spezial 01/2016 Information über Änderungen ausgewählter Rechtsvorschriften zum 01.01.2016

mehr dazu

 

3. Dezember 2015

Neues Argumentationspapier: Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft EU – USA (TTIP)

mehr dazu

 

1. Dezember 2015

Zweite Textilarbeitsbedingungenverordnung am 01.12.2015 in Kraft getreten

mehr dazu

 

27. November 2015

GALERIA Kaufhof verschärft ihre Zahlungsbedingungen

mehr dazu

 

19. November 2015

Informationsveranstaltung Russland am 17.11.2015

12 Teilnehmer aus Mitgliedsunternehmen des vti informierten sich anlässlich der Informationsveranstaltung am  17.11.2015 in Chemnitz über den russischen Markt

mehr dazu

 

13. Novermber 2015

„Hightech in Textil“ für sechs Millionen Leser

Unter der Überschrift „Hightech in Textil“ veröffentlichen dieser Tage 16 ostdeutsche Regionalzeitungen in einer gemeinsamen Sonderausgabe zur wirtschaftlichen Entwicklung in Ostdeutschland einen informativen Beitrag über die Textil- und Bekleidungsindustrie. Die Publikation erreicht nach Angaben der beteiligten Verlage mit einer Auflage von rund zwei Mio. Exemplaren mehr als sechs Mio. Leser. Der in „Freie Presse“, Chemnitz, am 13. Nov. 2015 erschienene Beitrag kann hier eingesehen werden: 

mehr dazu

 

13. November

Konsultation zum PFOA-Beschränkungsdossier der ECHA
Wir bitten dringend um Beteiligung!

mehr dazu

 

13. Novermber 2015

Novellierung des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes (KWKG) - Bitte um Stellungnahme an Standort-MdBs

mehr dazu

 

13. November 2015

Konsultation zu einer möglichen Beschränkung von CMR-Stoffen der Kategorie 1A oder 1B in Textilerzeugnissen und Bekleidung

mehr dazu

 

11. November 2015

Präsentation „Herausforderungen und Anforderungen des Regionalmanagements aus Sicht der Industrie“

André Lang, Geschäftsführer der Norafin Industries (Germany) GmbH, Mildenau, anlässlich der Regionalkonferenz Erzgebirge am 05.11.2015 in Stollberg

mehr dazu

 

 

02. November 2015

Informationsveranstaltung Russland - Marktchancen und Herausforderungen für die deutsche Textil- und Bekleidungsindustrie

mehr dazu

 

28. Oktober 2015

mehr dazu       

Sie wollen 2016 dabei sein? Hier gehts zur  Ausschreibung EFA 2016

 

26. Oktober 2015

Textilkennzeichnung aktuell: Grundlagen

Rohstoffkennzeichnung, Herstellerangabe, „Made in“ & Co.

mehr dazu

 

26.Oktober 2015

Textilkennzeichnung aktuell: Praktische Umsetzung

Fehlerquellen, Rechtsaspekte, Kennzeichnung international

mehr dazu

 

26. Oktober 2015

GINETEX Germany

Technische Richtlinie für die Pflegekennzeichnung

mehr dazu

 

22. Oktober 2015

EEG-Umlage für 2016 beträgt 6,354 Cent/kWh

mehr dazu

 

21. Oktober 2015

Mindestentgelte für Arbeitnehmer in der Textil- und Bekleidungsindustrie

Im Bundesanzeiger vom 25. September 2015 ist ein Antrag auf Erlass einer Verordnung zur Erstreckung der Rechtsnormen des Tarifvertrags zur Regelung der Mindestentgelte für Arbeitnehmer in der Textil- und Bekleidungsindustrie vom 19. August 2015 und der Entwurf einer Zweiten Verordnung über zwingende Arbeitsbedingungen in der Textil- und Bekleidungsindustrie gem. § 7a Abs. 1 Arbeitnehmer-Entsendegesetz bekanntgemacht worden (vgl. Anlage). Das Inkrafttreten der Verordnung ist für den 1. Dezember 2015 vorgesehen und am 31. Dezember 2017 soll ihre Laufzeit enden. Antragsteller sind der Vorstand der Industriegewerkschaft Metall und der Gesamtverband der deutschen Textil- und Modeindustrie – Arbeitgeberverbund. Mit dem Inkrafttreten der Verordnung wird die Textilarbeitsbedingungenverordnung vom 29. Dezember 2014 außer Kraft treten.

mehr dazu

 

21. Oktober 2015

Reach: Urteil mit „dramatischen Folgen“
Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat mit einem Urteil vom 10. September die Informationspflicht über besonders Besorgnis erregende Stoffe (SVHC – Substances of very high concern) verschärft, die in der EU-Chemikalienverordnung Reach geregelt sind.

mehr dazu

 

21. Oktober 2015

Finanzierung der Erneuerbaren Energien
1. Besondere Betroffenheit der Textil- und Modeindustrie: Strom in Hauptwettbewerbsländern wesentlich günstiger
2. Kaum Nutzen von Ausgleichsregelung trotz stromintensiver Textilproduktion
3. Unsicherheit durch steigende Kosten hemmt Investitionen im Zukunftsmarkt „Technische Textilien“
4. Textilunternehmen notwendig für geschlossene industrielle Wertschöpfungsketten
5. Wirtschaft darf nicht überfordert werden: Neue Finanzierungsstruktur unter Einbeziehung des Bundeshauhalts unabdingbar!

mehr dazu

 

21. Oktober 2015

Perfluoroktansäure (PFOA)-Beschränkung
1. PFOA-Beschränkungsdossier der EU gefährdet wichtige textile Anwendungen
2. PFOA in der Regel nur als Verunreinigung enthalten – Vorschlag Deutschlands hätte gravierende
3. Folgen für textile Produkte
4. Fluorcarbonverbindungen in vielen Bereichen lebenswichtig, Industrie fordert Anhebung des PFOAGrenzwertes

mehr dazu

 

21. Oktober 2015

Insolvenzordnung: Rechtslage bei Vorsatzanfechtung
1. Rechtssicherheit bei der Vorsatzanfechtung muss erhöht werden
2. Kleine und mittelständische Unternehmen benötigen Verkürzung der Anfechtungsfrist
3. Textil- und Modeindustrie fordert Korrektur der Vorsatzanfechtung

mehr dazu

 

20.Oktober 2015

Unternehmerische Verantwortung (CSR)
1. Komplexität der textilen Kette und begrenzte Einflussmöglichkeiten erschweren Durchsetzung von Sozial-und Umweltstandards
2. Transparenz und Rückverfolgbarkeit nur unter Mitwirkung aller an Wertschöpfung beteiligter Akteure möglich
3. Lösung struktureller Probleme in Produktionsländern ist Aufgabe der verantwortlichen Staaten

mehr dazu

 

20.Oktober 2015

Bündnis für nachhaltige Textilien
1. Deutsche Textil- und Modeindustrie unterstützt die Ziele des Bündnisses
2. Konkrete Rahmenbedingungen für den weiteren Prozess zügig definieren
3. Wirtschaftlichkeit, Umsetzbarkeit und Praktikabilität sind zentrale Aspekte für die Zielverfolgung
4. Angliederung des Bündnisses auf internationaler Ebene und Beteiligung aller Akteure in der Wertschöpfungskette notwendig
5. Bestehendes Engagement anerkennen und unterschiedliche Startvoraussetzungen von mittelständischen und großen Unternehmen operationalisieren

mehr dazu

 

15. Oktober 2015

Maß finden und Maß halten - Ein Jahr Textilbündnis
Rede von Ingeborg Neumann, Präsidentin des Gesamtverbandes der deutschen Textil- und Modeindustrie

mehr dazu

 

8. Oktober 2015

vti-Firmen nutzen Innovationsförderung

 Mehrere vti-Mitgliedsunternehmen haben in den vergangenen Monaten erfolgreich umfangreiche Mittel aus der unlängst neu definierten Innovationsförderung im Freistaat Sachsen beantragt. „Das sollte weitere Firmen ermutigen, diese finanziell sehr vorteilhaften Möglichkeiten zu nutzen, auch wenn dafür ein gewisser Aufwand erforderlich ist. Gern sind wir diesbezüglich in gewohnter Weise beratend tätig“, betonte vti-Geschäftsführer Dr. Peter Werkstätter.

mehr dazu

 

24. September 2015
Informationspflichten bei besonders besorgniserregenden Stoffen erheblich ausgeweitet: „Einmal ein Erzeugnis – immer ein Erzeugnis“ Urteil des EuGH im Vorabentscheidungsverfahren
Mitglieder intern -> Energie- und Umweltpolitik
-> Anschreiben 318

11. August 2015

EEG-Umlage: Video erklärt anschaulich Nachteile für heimische Branche

Die EEG-Umlage belastet die Unternehmen der deutschen Textil- und Bekleidungsindustrie nach wie vor stark. Eine politische Lösung ist leider noch nicht absehbar. Der Gesamtverband textil+mode hat jetzt ein Kurzvideo veröffentlicht, das u. a. sehr anschaulich erklärt, warum die EEG-Umlage die heimischen Firmen im internationalen Wettbewerb stark benachteiligt. Hier der Link: www.textil-mode.de

 

11. August 2015

Nachwuchskampagne „go textile!“ mit neuer Qualität und erfreulicher Resonanz

Die vom Gesamtverband t+m sowie vom vti und den anderen Landesverbänden unterstützte Kampagne zur Gewinnung von Berufsnachwuchs „go textile!“ erhält einen weiteren Schub. Inhaltliche Aussagen, Gestaltung und technische Voraussetzungen wurden noch besser auf die jugendlichen Zielgruppen ausgerichtet.

mehr dazu

 

13. Juli 2015

Ostdeutsche Textilbranche auf Wachstumskurs

Minister Tiefensee besucht Firmen Gebr. Hecht und Cottano in Mühlhausen

Mühlhausen / Erfurt / Chemnitz - Nach einem schwierigen Jahr 2014 befindet sich die Textil- und Modebranche in den neuen Bundesländern im ersten Halbjahr 2015 wieder auf Wachstumskurs. „Laut den per Ende Mai vorliegenden Ergebnissen konnten wir beim Umsatz um mehr als vier Prozent zulegen. Wir sind optimistisch, dass der Aufschwung anhält.“ Das erklärte Bertram Höfer, Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Nord-Ostdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie e. V. (vti), anlässlich eines Besuches von Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee am Montag, 13. Juli 2015, in zwei Textilunternehmen in Mühlhausen, an dem auch der kürzlich neu gewählte vti-Vorstandsvorsitzende Friedmar Götz teilnahm.

mehr dazu

 

03. Juni 2015

vti-Vorstand gewählt - Friedmar Götz neuer Vorsitzender

Schkeuditz / Chemnitz, 3. Juni 2015 – Die Mitglieder des Verbandes der Nord-Ostdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie e. V. (vti) wählten auf ihrer Jahresversammlung am 3. Juni 2015 im Mitteldeutschen Mode Center (MMC), Schkeuditz, für die kommenden drei Jahre einen neuen Vorstand. Sie kürten Friedmar Götz, Vowalon Beschichtung GmbH, Treuen/V., zum Vorstandsvorsitzenden.   

mehr dazu

 

22. Mai 2015

Neues Messekonzept rückt technologische Lösungen für Entwickler und Anwender in den Fokus / 6. mtex+ vom 31. Mai bis 2. Juni 2016 in Chemnitz Die Chemnitzer Textilfachmesse mtex erweitert ihr Themenspektrum über die Mobiltextilien hinaus. Ab ihrer 6. Auflage (31. Mai bis 2. Juni 2016) widmet sie sich als „mtex+  - Internationale Messe für Technische Textilien“ der ganzen Bandbreite von Hightech-Textilien. Unter dem Slogan „Discover highTEXTILES+functions!“ positioniert sich die mtex+ als Entdecker-Messe für Produktentwicklung, Prozessoptimierung, Networking und Wissenstransfer.  

mehr lesen

30. März 2015

Tragfähiger Tarif-Kompromiss in ostdeutscher Textilbranche erreicht

Die Tarifverhandlungen in der ostdeutschen Textilbranche sind am Montag, 30. März 2015, in der zweiten Verhandlungsrunde in Zwickau erfolgreich abgeschlossen worden. Die IG Metall und der Verband der Nord-Ostdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie e. V. (vti) einigten sich auf einen Vertrag mit 25 Monaten Laufzeit.

mehr lesen

 

26. März 2015

Bislang stärkste ostdeutsche Präsenz auf Frankfurter TECHTEXTIL

Gemeinschaftsstand mit Kommunikationszone wieder zentral in Halle 3.1

Insgesamt 61 Firmen, Forschungsinstitute und Netzwerke aus den jungen Bundesländern werden vom 4. bis 7. Mai 2015 auf der Frankfurter TECHTEXTL ihre Leistungskraft demonstrieren. Das sind mehr als je zuvor: 47 aus Sachsen, 12 aus Thüringen, je 1 aus Brandenburg und Sachsen-Anhalt. Am traditionellen ostdeutschen Gemeinschaftsstand in Halle 3.1 präsentieren sich 24 Textilproduzenten, drei Unternehmensnetzwerke sowie das Institut für Textil- und Ledertechnik (ITL) Reichenbach der Westsächsischen Hochschule Zwickau.

mehr lesen

 

3. März 2015

t+m verdeutlicht Vorteile von TTIP per Internet-Video

Der Gesamtverband der deutschen Textil- und Modeindustrie spricht sich für den Abschluss der Verhandlungen um das Freihandelsabkommen TTIP zwischen der EU und den USA aus. Zu den unterstützenden Aktionen gehört ein neues Video auf der Homepage www.textil-mode.de. Es zeigt in leicht verständlicher Form, welche bürokratischen Hemmnisse es für die Branche derzeit gibt, und welche Vorteile ein Freihandelsabkommen für Industrie und Verbraucher bringt. Das Video ist auch unter youtube.com abrufbar: https://www.youtube.com/watch?v=g0NgTM6PQYI&feature=youtu.be

 

24. Februar 2015

Tarifverhandlungen in ostdeutscher Textilindustrie gehen in die zweite Runde

Die erste Runde der Tarifverhandlungen 2015 in der Textilbranche Ost zwischen der IG Metall und dem vti endete am 24. Februar in Chemnitz ohne Ergebnis; die Verhandlungspartner vereinbarten die Fortsetzung für den 30. März in Chemnitz. Die Gewerkschaft bekräftigte ihre im Schreiben an den vti vom 11. Februar erhobenen Forderungen nach Erhöhung der Entgelte und Ausbildungsvergütungen um 5 Prozent (Laufzeit 12 Monate); nach der Erhöhung des Urlaubsgeldes und nach weiteren Schritten zur Anpassung des Einkommensniveaus an Westdeutschland. Diese Forderungen hatte der Tarif- und Sozialausschuss des vti bereits im Vorfeld als völlig überzogen und unverhältnismäßig abgelehnt.

mehr lesen

 

12. Januar 2015

Nur wenige Änderungen an der Erbschaftssteuer zu erwarten

mehr dazu unter: Mitglieder intern

 

12. Januar 2015

Einheitsbedingungen für die Textilwirtschaft aktualisiert

mehr dazu unter: Mitglieder intern

 

12. Januar 2015

Mindestlohn für ostdeutsche Textil- und Bekleidungsindustrie

Stufenweiser Anstieg auf 8,75 Euro bis Ende 2016

Die Beschäftigten der ostdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie bekommen 2015 einen für allgemeinverbindlich erklärten tariflichen Mindestlohn. Das beschloss am 29.12.2014 einstimmig der Tarifausschuss beim Bundesarbeitsministerium mit den Stimmen von Arbeitgeberverbänden und Gewerkschaften.

mehr lesen

 

18. Dezember 2014

Neues aus der Branche - Ausgabe von “vti aktuell” erschienen

Hier die Übersicht zu den Themen in der Verbandszeitschrift:

- Zukunft heißt Innovation (Leitartikel von vti-Hauptgeschäftsführer Bertram Höfer)

- futureTEX - Konzept für bislang größtes Netzwerkprojekt in ostdeutscher Textilbranche steht

- Zweijährige Übergangsfrist beim Mindestlohn vereinbart

- Bericht vom Branchentag Erzgebirge-Vogtland

- Gesamtverband textil+mode zog Jahresbilanz / Wahl der Gremien

- vti-Vorstand zu Gast bei “Freie Presse”

- Informationen aus vti-Mitgliedsunternehmen

- Neues zu den Themen Arbeitssicherheit, Energie, Recht, Bildung

- Aktuelle Netzwerksprojekte

- Wer bewirbt sich um Unternehmer-Preise?

Die Ausgabe steht vollständig als pdf-Dokument in dieser Rubrik unter “vti aktuell” / IV 2014.

 

13. Oktober 2014

Mindestlohn bewegt Gemüter in vti-Mitgliedfirmen

vti verhandelt mit der IG Metall zu Übergangsregelung

Die Einführung des gesetzlichen Mindestlohnes ab 1. Januar 2014 bewegt nach wie vor die Gemüter in zahlreichen vti-Mitgliedsunternehmen. Mehr als 60 Teilnehmer verzeichnete die Informationsveranstaltung des vti zu diesem Thema im August. Roland Wolf, Abteilungsleiter Arbeits- und Tarifrecht der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), erläuterte Auswirkungen und Gestaltungsmöglichkeiten der neuen Regelung. In der teilweise emotional geführten Diskussion brachten die Unternehmer ihr Unverständnis für das Gesetz zum Ausdruck.

mehr lesen

 

10. Oktober 2014

Branchentag Textil für Erzgebirge/Vogtland am 6. November 2014

Die konjunkturelle Situation sowie aktuelle wirtschaftspolitische Probleme stehen im Mittelpunkt des Branchentages für die Textil- und Bekleidungsindustrie des Erzgebirges und des Vogtlandes am 6. Nov. 2014 in Annaberg-Buchholz. Themen sind u. a. die Fachkräftesicherung, die Einführung des Mindestlohnes, die Senkung von Energiekosten sowie die Eindämmung der Produkt- und Markenpiraterie. Die Firmen Jörg Brändl Textilproduktion, Geyer, und Dietrich Wetzel KG, Plauen, stellen ihre erfolgreiche Entwicklung vor. Veranstalter sind der vti, der Erzgebirgskreis sowie das Gründer- und Dienstleistungszentrum Annaberg-Buchholz.

 

2. Oktober 2014

Kooperation vti - Sächsisches Industriemuseum

Der vti hat mit dem Zweckverband Sächsisches Industriemuseum (ZV SIM) einen Kooperationsvertrag abgeschlossen. Darin verpflichtet sich der ZV SIM, in der Dauerausstellung des Sächsischen Industriemuseums in Chemnitz, die herausragende Bedeutung der heimischen Textil- und Bekleidungsbranche als eine entscheidende Wegbereiterin der industriellen Revolution in Deutschland zu verdeutlichen. Zudem soll die Ausstellung den Bogen schlagen zu modernen Erzeugnissen aus den Sparten Technische Textilien, Heimtextilien und Mode/Bekleidung. Der vti wird die Gewinnung geeigneter Exponate aus seinen Mitgliedsunternehmen unterstützen und Räume des SIM von Zeit zu Zeit für Veranstaltungen nutzen. Der Verband regt an, dass Auszubildende sowie Teilnehmer an Weiterbildungsmaßnahmen Einrichtungen des SIM, z. B. die Tuchfabrik Gebr. Pfau, Crimmitschau, zu besuchen. Der ZV gewährt diesen Gruppen Rabattierungen laut der Entgeltordnung sowie nach Möglichkeit eine fachkundige Führung. Der vti hat von seiner Homepage einen Link zu www.saechsisches-industriemuseum.de geschaltet und empfiehlt dies auch seinen Mitgliedsfirmen. Der vollständige Wortlaut des Vertrages steht unter www.vti-online.de (Mitglieder intern).

 

01. Oktober 2014

t+m: Geschäftsklima der Branche hat sich spürbar eingetrübt

Auftakt für Tarifverhandlungen in der westdeutschen Textil- und Modeindustrie

Auf die schwierige wirtschaftliche Situation verwies Wolfgang Brinkmann, Verhandlungsführer der Arbeitgeberseite, am 30. September zum Beginn der Tarifrunde 2014 in der westdeutschen Textil- und Modeindustrie. „Die im Frühjahr gehegten Hoffnungen auf ein moderates Umsatzwachstum haben sich in den letzten Monaten leider nicht erfüllt. Ich befürchte, dass wir in diesem Jahr nur gerade noch mit einer schwarzen Null rauskommen. Da sind überzogene Lohnabschlüsse Gift für die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Unternehmen“, betonte der Geschäftsführer der Brinkmann-Gruppe.

mehr lesen

 

23. September 2014

vti-Workshop zu Warenursprung und Präferenzen gut besucht

Rund 30 Export-Verantwortliche aus vti-Mitgliedsunternehmen erwarben bei der jüngsten Informationsveranstaltung des Verbandes am 18. September 2014 in Chemnitz aktuelles Wissen zum Thema „Warenursprung und Präferenzen“. Referentin Silvia Jungbauer, Stellv. Hauptgeschäftsführerin von Gesamtmasche, vermittelte Grundlagenwissen, nannte prägnante Beispiele und bezog die Workshop-Teilnehmer in praktische Übungen zur Bestimmung des Warenursprungs und zur korrekten Darstellung in den Präferenzpapieren ein. Um Zollvorteile optimal ausschöpfen und Präferenznachweise korrekt ausstellen zu können, benötigen die zuständigen Mitarbeiter Fachwissen. Fehlerhafte Präferenznachweise können unangenehme rechtliche bzw. finanzielle Folgen haben.

mehr lesen

 

01. August 2014

Textilbündnis legt erstes Eckpunkte-Papier vor

Wie Sie den Medien entnehmen konnten, strebt Bundesminister Dr. Gerd Müller ein breit angelegtes Textilbündnis zur Verbesserung der sozialen und ökologischen Situation der Arbeiter in den Textil-Produzentenländern an. Mittlerweile haben sich mehrere Arbeitsgruppen sowie ein Steuerungskreis etabliert, um die wesentlichen Inhalte des Bündnisses vorzubereiten. Hierzu wurde ein Eckpunkte-Papier erarbeitet, welches wegen der weit auseinander liegenden Positionen nur einen Kompromiss darstellen konnte.

mehr lesen

 

24. Juli 2014

vti-Infoveranstaltung zu Außenwirtschaft und Zoll im September

Die nächste vti-Informationsveranstaltung zum Thema Außenwirtschaft & Zollfragen findet am 18. September 2014 in Chemnitz statt. Referentin und Gesprächspartnerin ist die Außenhandelsexpertin Sylvia Jungbauer. Unter anderem gibt sie einen Ausblick auf mögliche Auswirkungen des geplanten Freihandelsabkommens zwischen der EU und den USA. Die vti-Mitgliedsunternehmen erhalten dieser Tage die Einladungen zu diesem Termin.

 

24. Juli 2014

Neue Homepage wirbt für Bachelor-Master-Kombi beim Textilstudium

Der vti hat jetzt gemeinsam mit der WHZ und der TU Chemnitz die neue Homepage www.studium-textil.com gestaltet. Sie informiert über die neuen, aufeinander aufbauenden Studiengänge zum Bachelor an der WHZ und zum Master an der TU Chemnitz, eine deutschlandweit einmalige Kombination. Die WHZ bietet außerdem eine Mode- und Textildesignausbildung an der Fakultät für Angewandte Kunst in Schneeberg/Erzg. an. An der TU Dresden können die Studenten nach einem Grundlagenstudium Maschinenbau am Institut für Textilmaschinen und Textile Hochleistungswerkstofftechnik (ITM) die Richtung Textil- und Konfektionstechnik wählen.  

 

23. Juli 2014

vti arbeitet weiter an passgenauer Vermittlung

Im Rahmen des vom Bundeswirtschaftsministerium und dem Europäischen Sozialfonds der EU geförderten Projekts „Passgenaue Vermittlung Auszubildender an ausbildungswillige Unternehmen“ (PVA) unterstützt der vti auch 2014 Textil- und Bekleidungsfirmen bei Präsentationen auf Berufsbildungsmessen sowie Info-Veranstaltungen zur beruflichen Zukunft. Mit Hilfe des seit 2011 laufenden Projekts konnte der vti bislang mehr als 170 Jugendlichen den Weg in die Textil- und Modebranche ebnen.

mehr lesen

 

22. Juli 2014

Branchentag Textil im November

Ein Termin zum Vormerken: Der nächste Branchentag der Textil- und Bekleidungsindustrie im Erzgebirge findet am 6. November in Annaberg-Buchholz statt. Veranstalter sind der Erzgebirgskreis, die Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH (WFE) und der vti.

 

21. Juli 2014

BBM-Projekt mit IG Metall erfolgreich abgeschlossen

Das seit 2012 gemeinsam von vti und IG Metall betriebene Projekt „Betriebliches Bildungsmanagement und –controlling für Unternehmen in der Textil- und Bekleidungsindustrie“ (BBM) ist erfolgreich abgeschlossen worden. Grundsätzlich ging es um die Beantwortung der Frage, wie das Spannungsverhältnis zwischen ökonomischen Erfordernissen und der Entwicklung individueller Handlungsfähigkeit im Unternehmen vorteilhaft gestaltet werden kann.

mehr lesen

 

10. Juli 2014

Erbschaftssteuergesetz von 2009 auf dem Prüfstand

mehr dazu unter: Mitglieder intern

 

27. Mai 2014

Vereinbarung des vti und der IHK Chemnitz über Dienstleitungen für vti-Unternehmen im Rahmen des „Enterprise Europe Network“ (EEN)

mehr dazu unter: Mitglieder intern

 

20. Mai 2014

Offene Tür für Studierwillige in Reichenbach

Das Institut für Textil- und Ledertechnik (ITL) der Westsächsischen Hochschule Zwickau lädt zum Informationstag für Studieninteressenten ein. Die Technika am Standort Reichenbach, Klinkhardtstraße 30, sind von 10.00 bis 13.00 Uhr geöffnet. Im Mittelpunkt steht der neue Studiengang „Textile Strukturen und Technologien“. www.fh-zwickau.de/textil ; www.studium-textil.com

 

25. März 2014

28. Sächsisches Textilgespräch zu Energie und weiteren Themen

vti: Konstruktive Zusammenkunft mit Staatssekretär Hartmut Fiedler

Grünbach/V. - Die Konjunktursituation, die Entwicklung der Energiepreise sowie die Aus- und Weiterbildung in der Branche waren die bestimmenden Themen des 28. Sächsischen Textilgesprächs am 19. März 2014 im vti-Mitgliedsunternehmen STS Textiles GmbH & Co. KG in Grünbach/Vogtland. An der Zusammenkunft nahmen Hartmut Fiedler, Staatssekretär im Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA), Dr. Lutz Bryja, Referatsleiter im SMWA, Textilunternehmer aus dem Vogtland, Vertreter der vti-Verbandsspitze sowie Markus Plagmann von der IG Metall teil.

mehr dazu

 

18. März 2014

Innovationspreis, Ideenwettbewerb und weitere Initiativen

Projekt futureSAX des SMWA unterstützt Gründer, Unternehmer, Forscher und Investoren

Dresden - futureSAX ist ein Projekt des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA). Es richtet sich an Gründer, Unternehmen, Wissenschaftler und Investoren. Das Projekt soll Gründungs- und Wachstumsinitiativen in Sachsen fördern, Impulse für Innovationen geben und Vertreter aus Politik, Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft zusammenbringen. Darüber hinaus unterstützt es Investoren bei der Suche nach neuen Investitionsprojekten in Sachsen.

mehr dazu

 

18. März 2014

Außenwirtschafts- und Zollrecht 2013-14

Stand 14. März 2014 mehr dazu unter: Mitglieder intern

 

05. März 2014

Getzner Textil investiert in Gera 47 Mio. EUR

Gera - Die getzner Textil Weberei GmbH investiert in Gera rund 47 Mio. EUR und wird ihre Kapazitäten damit verdreifachen, teilte das Unternehmen mit. Bis 2018 sind der Neubau einer Weberei, eines Vorwerkes und die Schaffung der nötigen Infrastruktur im Gewerbegebiet Zoche vorgesehen. Dorthin werden die gegenwärtig 72 vorhandenen Jacquard-Webmaschinen verlagert. Zudem werden weitere 108 Maschinen aufgestellt.

mehr dazu

 

27. Februar 2014

Neue Meldefrist für die Teilnahme an der Ausgleichsvereinigung textil+mode ab 01.01.2015 ist der 27.06.2014

mehr dazu unter: Mitglieder intern

 

19. Februar 2014

Gelungener Auftakt zu „futureTEX“

STFI steuert bislang größtes Forschungsförderprojekt des Bundes für die Akteure der textilen Wertschöpfungskette in Ostdeutschland

Chemnitz / Berlin – 18. Februar 2014 - "futureTEX - Ein Zukunftsmodell für Traditionsbranchen in der vierten industriellen Revolution" stand am 18. Februar 2014 in Chemnitz als Motto über der Auftaktveranstaltung zum bislang größten Forschungsförderprojekt in der ostdeutschen Textil- und Textilmaschinenbauindustrie. Der Einladung des Sächsischen Textilforschungsinstituts (STFI), Chemnitz, waren rund 240 Fachleute aus der Textil- und Bekleidungsindustrie, aus dem Textilmaschinenbau sowie aus textilfremden Branchen gefolgt.

mehr dazu

 

03. Februar 2014

D-A-C-H Weiterbildung Textil + Mode 2014

Nicht nur Fachkenntnisse, sondern auch Mobilität, Auslandserfahrung und vieles mehr werden heute bei Arbeitnehmern in der modernen Textil-und Modebranche vorausgesetzt. Die offenen Grenzen in der Europäischen Union bieten daher viele Möglichkeiten der Aus-, Fort- und Weiterbildung. Für die Weiterbildung von Lehrpersonal aus dem Berufsfeld Textil und Bekleidung aus den D-A-CH-Regionen wurden für das Jahr 2014 wiederholt Fachseminare - ehrenamtlich von den Schulen organisiert - zusammengestellt. Diese Begegnungen dienen dann auch einem grenzüberschreitenden persönlichen Kennenlernen untereinander. Entsprechende Angebote finden Sie über den Link

 

www.textil-mode.de/deutsch/Themen/Bildung-und-Nachwuchsfoerderung/K217.htm

 

Ansprechpartner im vti: Herr Dr. Peter Werkstätter

 

28. Januar 2014

vti vermittelt Auszubildende in Textil- und Modefirmen

Mit Unterstützung des Bundeswirtschaftsministeriums und des Europäischen Sozialfonds der EU ebnet der vti im Rahmen des Projekts „Passgenaue Vermittlung Auszubildender an ausbildungswillige Unternehmen“ (PVA) Schülerinnen und Schülern den Weg in Textilberufe. Bislang konnten 93 Jugendliche vermittelt werden. Viele Kontakte kamen auf Ausbildungsmessen sowie bei Firmenbesuchen zustande.

mehr dazu

 

13. Januar 2014

Neue De-minimis-Beihilfeverordnung seit 01.01.2014 in Kraft

mehr dazu unter: Mitglieder intern

 

6. Januar 2014

Mittelstand benötigt gerechte Energiepolitik!

Ostdeutsche Textilbranche verzeichnet wieder steigende Nachfrage

“Die in schwindelerregende Höhen kletternden Energiekosten belasten unsere im globalen Wettbewerb stehenden Textilhersteller in unzumutbarer Weise. Deshalb erwarten wir von der neuen Bundesregierung eine mittelstandsfreundliche Energiepolitik auf der Basis eines gerechten wirtschaftspolitischen Konzepts.“

mehr dazu

 

20. Dezember 2013

EU-Kommission eröffnet Beihilfeverfahren gegen die besondere Ausgleichsregelung im EEG / Bilanzielle Rückstellung

mehr dazu unter: Mitglieder intern

 

10. Dezember 2013

vti erwartet von neuer Bundesregierung mittelstandsfreundliche Energiepolitik

“Die in schwindelerregende Höhen steigenden Energiekosten belasten unsere im globalen Wettbewerb stehenden Textilhersteller in unzumutbarer Weise. Deshalb erwarten wir von der neuen Bundesregierung eine eindeutig mittelstandsfreundliche Energiepolitik.“ Mit diesen Worten kommentierte vti-Hauptgeschäftsführer Bertram Höfer eine jetzt veröffentlichte Stellungnahme des vti zur Energiepolitik in Deutschland.

mehr dazu

 

8. November 2013

Wichtige Themen beim Oberlausitzer Branchentag

Rund 40 Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Behörden folgten der Einladung des Landkreises Görlitz, der IHK und des vti zum 13. Branchentag Textil in der Oberlausitz am 4. November 2013 nach Zittau. Das einleitende Grußwort hielt Dr. Christian Linke, Beigeordneter des Landkreises Görlitz. Wie Dr. Lutz Bryja, Referatsleiter Industrie im Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft und Arbeit, betonte, genieße die innovationsorientierte Textilindustrie einen hohen Stellenwert im Freistaat Sachsen.

mehr dazu

 

10. September 2013

vti-Merkblatt Außenwirtschafts- und Zollrecht Mitte 2013

mehr dazu unter: Mitglieder intern

 

27. August 2013

Alternatives Formular Spitzenausgleich

mehr dazu unter: Mitglieder intern

 

23. August 2013

Neufassung der Netzentgeltverordnung

mehr dazu unter: Mitglieder intern

 

22. August 2013

Biozid-Verordnung wird ab 01. 09. 2013 wirksam

mehr dazu unter: Mitglieder intern

 

21. August 2013

Ökosteuerspitzenausgleich

mehr dazu unter: Mitglieder intern

 

21. August 2013

REACh- ECHA erweitert Kandidatenliste um sechs weitere Stoffe

mehr dazu unter: Mitglieder intern

 

21. August 2013

CSR / Rechnungslegung - Pläne der EU-Kommission zur Berichterstattung über Umwelt- und Sozialbelange im Mittelstand - FAQ des BDI

mehr dazu unter: Mitglieder intern

 

26. Juli 2013

futureTEX als Zukunftsmodell in der vierten industriellen Revolution

Bislang größtes Förderprojekt des Bundes für die ostdeutsche Textilbranche / Vom STFI Chemnitz geführtes Firmen- und Forschungsnetzwerk erhält 45 Mio. EUR vom BMBF

Das vom Sächsischen Textilforschungsinstitut (STFI), Chemnitz, geführte Firmen- und Forschungsnetzwerk futureTEX wird bis 2019 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit 45 Mio. EUR gefördert. Das teilte das Ministerium nach der Auswertung des Förderwettbewerbs zum Programm „Zwanzig 20 – Partnerschaft für Innovation“ am 18. Juli 2013 in Berlin mit. Dem futureTEX-Konsortium gehören gegenwärtig 142 Partner aus 97 Unternehmen, 35 Wissenschaftseinrichtungen und zehn Verbänden an, darunter der vti.

mehr dazu

 

12. Juli 2013

Wichtiger Kongress für Auto-Zulieferer in Zwickau

Zwickau - Der „17. Internationale Jahreskongress der Automobilindustrie in der Mitte Europas“ findet am 9./10. Oktober 2013 in Zwickau statt. Die Tagung führt Hersteller, Zulieferer und Dienstleister zusammen. Themenschwerpunkte sind die Neuausrichtung der Automobilindustrie im globalen Wettbewerb, Erfolgsfaktoren der Zulieferindustrie, der Kurs auf Wachstumsmärkte und das Geschehen in den Automobilregionen Indiana/USA und China. Veranstalter ist die IHK Chemnitz/Zwickau, unterstützt von zahlreichen Netzwerkpartnern. Kontakt: Michael Stopp, IHK Zwickau, Tel. 0375 – 814 22 01, stopp@z.chemnitz.ihk.de

 

8. Juli 2013

Pflege und Beruf unter einen Hut bringen

vti-Mitglied BIP Chemnitz bietet kostenlosen Kurs für pflegende Mitarbeiter an

Die private Betreuung pflegebedürftiger Angehöriger ist anstrengend. Mitarbeiter, die sich dieser Aufgabe stellen, müssen die Pflege im häuslichen Umfeld mit den Anforderungen im Beruf vereinbaren. Deshalb bietet das vti-Mitgliedsunternehmen Bildungs- & InnovationsPortal (BIP), Chemnitz, ab 4. Sept. 2013 einen berufsbegleitenden Kurs zum Thema „Für pflegende Angehörige“ an. Er kann kostenfrei belegt werden, wenn entweder der zu pflegende Angehörige oder die pflegende Person bei der AOK versichert ist.

mehr dazu

 

16. Mai 2013

Thüringer SmartTex-Netzwerk setzt erfolgreiche Arbeit fort

„Produkte mit Gefühl“ standen im Mittelpunkt beim jüngsten Workshop des Thüringer SmarTex-Netzwerks am 14. Mai 2013 in Weimar. Mehr als 50 Experten aus Forschung und Praxis, darunter Vertreter von vti-Mitgliedsfirmen sowie vti-Geschäftsführer Dr. Peter Werkstätter, tauschten Wissen und Erfahrungen zu sensorischen und aktorischen textilbasierten Materialien aus.

mehr dazu

 

14. Mai 2013

Informationsveranstaltung zu Energiesparpotenzialen

„Energieeffizienz & Einsparpotenziale“ ist das Thema einer Fachveranstaltung für Geschäftsführer und Energieverantwortliche aus vti-Mitgliedsfirmen am Donnerstag, 4. Juli 2013, im Umspannwerk „50 Hertz Transmission“ Goetheweg 125, 09247 Röhrsdorf (bei Chemnitz). Veranstalter sind der vti und der Energieversorger enviaM.

mehr dazu unter: Mitglieder intern

 

14. Mai 2013

Auslandsmesseprogramm des Bundes für die Mode- und Textilindustrie 2014 genehmigt

mehr dazu unter: Mitglieder intern

 

10. Mai 2013

textil+mode e. V. initiierte Bündnis für faire Energiewende mit 10.000 Unternehmen

Der Gesamtverband textil+mode (t+m) hat Anfang Mai 2013 gemeinsam mit weiteren sechs deutschen Wirtschaftsverbänden ein „Eckpunktepapier für eine fair finanzierte Energiewende“ vorgelegt. Darin fordert das von t+m initiierte Bündnis, die Energiewende über den Bundeshaushalt zu finanzieren.

mehr dazu unter: Mitglieder intern

 

07. Mai 2013

Verdiente Auszeichnung für Führungs-Duo der Curt Bauer GmbH

Gert und Michael Bauer, Geschäftsführende Gesellschafter der Curt Bauer GmbH, Aue, haben beim Wettbewerb „Unternehmer des Jahres 2013 in Sachsen“ den 2. Preis zuerkannt bekommen. Sie nahmen die Auszeichnung am 26. April in Dresden entgegen. Der Wettbewerb ist eine gemeinsame Initiative der Sächsischen Zeitung (SZ), Dresden, der Freien Presse (FP), Chemnitz, der Gläsernen Manufaktur von VW, der Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft pwc sowie der Sachsen Bank. Der vti übermittelte den Geehrten herzliche Glückwünsche zu ihrer verdienten Auszeichnung.

mehr dazu

 

3. Mai 2013

Auslandsmesseprogramm 2014 gut für Textil- und Modeindustrie

Das offizielle Auslandmesseprogramm des Bundes 2014 ist im April 2013 verabschiedet worden. Die Textil- und Modeindustrie partizipiert nach dem VDMA am stärksten am Auslandsmesseprogramm 2014, teilte der Gesamtverband textil+mode mit. Nach Abstimmung mit den Fachverbänden hat t+m insgesamt 22 Anträge eingereicht und die Auslandsmesseaktivitäten für die Textil- und Modeindustrie weiter gesteigert. Der Gesamtverband konnte verhindern, dass Anträge für die Textil- und Modeindustrie gestrichen wurden. Die Antragstellung für die Sonderveranstaltung „High-Tex from Germany“ wird auf 2015 verschoben, da der Partner Messe Frankfurt seinen Antrag für 2014 wegen der Trennung vom brasilianischen Partner kurzfristig zurückziehen musste. 

 

19. April 2013

Änderungen des Vergabegesetzes in Sachsen

mehr dazu unter: Mitglieder intern

 

19. April 2013

Tarifrunde Textil Ost erfolgreich abgeschlossen

vti: Kompromiss bringt Firmen für zwei Jahre Planungssicherheit

Chemnitz, 19. April 2013 - In der vierten Runde der Tarifverhandlungen der ostdeutschen Textilbranche erreichten die IG Metall und der Verband der Nord-Ostdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie e.V. (vti) am 19. April 2013 in Chemnitz einen Abschluss mit einer Laufzeit von 24 Monaten. Demnach wurde für April 2013 eine Einmalzahlung von 60 Euro vereinbart. Danach steigen die Entgelte der Beschäftigten ab Mai 2013 um 3,0 Prozent und ab Juli 2014 um weitere 2,6 Prozent. Die Gewerkschaft hatte 5,0 Prozent für 12 Monate Laufzeit gefordert. Wie bisher sind in Unternehmen mit wirtschaftlichen Schwierigkeiten abweichende Regelungen, d. h. das vorübergehende Aussetzen der Tariferhöhungen, möglich.

mehr dazu

 

27. März 2013

Tarifrunde Textil Ost auf Wunsch der IG Metall unterbrochen

Gera / Chemnitz. Die dritte Runde der Tarifverhandlungen in der ostdeutschen Textilindustrie ist am späten Abend des 26. März auf Wunsch der IG Metall nach rund zehnstündigen Verhandlungen unterbrochen worden. Bertram Höfer, Hauptgeschäftsführer und einer der beiden Verhandlungsführer des Arbeitgeberverbandes vti, sagte dazu: „Das ist für uns nicht nachzuvollziehen. Die Situation in unserer Branche ist angespannt. Im Vergleich zum Januar 2012 ist der Umsatz im Januar 2013 um 9,2 Prozent zurückgegangen. Auch der Export sank um 10,5 Prozent – das ist zum ersten Mal seit Jahren der Fall. Dennoch haben wir in Gera eine Erhöhung der Arbeitsentgelte von insgesamt 5,4 Prozent über 24 Monate angeboten, darüber hinaus den Abschluss eines Tarifvertrages zur unbefristeten Übernahme der Ausgebildeten, die Aufstockung des Betrages zum Aufbau einer Altersversorgung für die Beschäftigten, die Erhöhung des Urlaubsgeldes sowie die überproportionale Erhöhung der Lehrlingsentgelte.“

mehr dazu

 

21. März 2013

Kooperationsvereinbarung mit enviaM vorteilhaft für vti-Mitglieder

Vorteile für vti-Mitgliedsunternehmen bringt die unterzeichnete neue Kooperationsvereinbarung mit dem Energieversorger enviaM. Die Firmen erhalten Preisnachlässe von bis zu 10 Prozent auf alle kostenpflichtigen Dienstleistungen, die sie bei enviaM beauftragen. Ein bestehender Strom- und Gasliefervertrag ist hierfür keine Voraussetzung. Das Serviceangebot umfasst die kostenfreie Information und Beratung zur Energielieferung und zu Entlastungsmöglichkeiten (einschließlich Modellrechnungen), die kostenfreie Ist-Analyse des Energieverbrauchs des Unternehmens, den Einbau messtechnischer Energieverbrauchsüberwachung (inkl. Auswertung und Anwendungsberatung), Energieanlagentechnik und -contracting sowie individuelle energiewirtschaftliche Dienstleistungen und die Begleitung von Zertifizierungen. Die Beratung erfolgt neutral und hat die Energiekostensenkung des Kunden als oberstes Ziel. Ebenso gehören energetische Zustandsanalysen von vorhandener Anlagentechnik zum Leistungsportfolio. Im Bedarfsfall arbeitet enviaM mit qualifizierten Partnerunternehmen zusammen.

mehr dazu unter: Mitglieder intern

 

19. März 2013

Prominente Gäste zur vti-Mitgliederversammlung

Chemnitz / Erfurt - Thüringens Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht folgt der Einladung des vti zur diesjährigen Mitgliederversammlung des Verbandes am 28. Mai 2013 in Friedrichroda. Die Politikerin wird im öffentlichen Teil ein Grußwort an die Teilnehmer richten. Den Hauptvortrag hält der Skisprung-Olympiasieger und Unternehmer Jens Weißflog aus Oberwiesenthal.

 

15. März 2013

Neuer Energiesteuerleitfaden (4. Auflage)

mehr dazu unter: Mitglieder intern

 

13. März 2013

Weitere Tarifrunde am 26. März

Zwickau / Chemnitz / Gera - Die Tarifverhandlungen in der ostdeutschen Textilindustrie gehen am 26. März 2013 in Gera in die dritte Runde. Die IG Metall fordert 5 Prozent mehr Lohn und Gehalt. Sie lehnte das wegen der schwierigen Branchensituation darunter liegende Angebot des vti am 12. März in Zwickau ab. Auch die Gespräche über Altersteilzeit-Regelungen wurden vertagt. Zur unbefristeten Übernahme der Auszubildenden konnte hingegen eine Annäherung erzielt werden. Die erste Tarifrunde am 25. Februar in Chemnitz war ergebnislos geblieben.

 

10. März 2013

5. mtex vom 14. bis 16. Mai 2014 in Chemnitz

Die 5. Chemnitzer Mobiltexilien-Messe mtex findet vom 14. bis 16. Mai 2014 statt. Im Mittelpunkt stehen Anwendungen von Textilien und Verbundstoffen für den Fahrzeugbau aller Sparten. „Wir werden auch im kommenden Jahr ein attraktives Begleitsymposium zur mtex organisieren“, kündigte mtex-Beiratsvorsitzender Dr. Uwe Möhring, Geschäftsführender Direktor des Textilforschungsinstituts Thüringen-Vogtland e. V. (TITV), Greiz an. Wir sind bereits dabei, Referenten aus Forschung und Praxis für die Darstellung praxisrelevanter Themen rings um das Thema Mobiltextilien zu gewinnen.

mehr dazu

 

1. März 2013

InMaTex: Weitere Aktivitäten in Poznan und Chemnitz

Poznan / Chemnitz - Die Mitglieder der Steuerungsgruppe des grenzüberschreitenden Textilforschungsprojekts InMaTex (Überschrift) trafen sich am 19. und 20. Februar 2013 in Polen. Sie besuchten u. a. das Institut für Naturfasern und Heilpflanzen in Poznan sowie die dort stattfindende Mode-Messe, um weitere Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen zu knüpfen.

mehr dazu

 

28. Februar 2013

Einstellung KfW-Unternehmerkredit-Nachrangkapital zum 30. 4. 2013

mehr dazu unter: Mitglieder intern

 

27. Februar 2013

Tarifvertrag über die Branchenzuschläge für die Arbeitnehmerüberlassung in der Textil- und Bekleidungsindustrie

Falls Sie Leiharbeiter in Ihrem Unternehmen beschäftigen, möchten wir auf den Tarifvertrag, der von den Tarifvertragsparteien der Zeitarbeitsbranche - IGZ/BAP einerseits und DGB Tarifgemeinschaft andererseits - vereinbart wurde, hinweisen. Unabhängig ob Ihr Unternehmen tarifgebunden ist oder nicht, gelten die dort vereinbarten Zuschläge in allen Textil- und Bekleidungsunternehmen.

Aus diesem Grunde haben wir einen entsprechenden Praxisleitfaden erarbeitet.

mehr dazu unter: Mitglieder intern

 

1. Februar 2013

Technisches Know-how kontra Produktpiraten

Innovationsforum MPTK weist Wege zu fälschungssicheren Textilien

Chemnitz - Wie können Textilprodukte fälschungssicher hergestellt werden? Diese Frage stand im Mittelpunkt beim abschließenden Plenum des Innovationsforums „Modifizierung der Faser/des Fadens als Informationsträger zur Bekämpfung von Produkt- und Markenpiraterie in der textilen Kette“ (MPTK) – (Überschrift) am 31. Januar 2013 in Chemnitz.

mehr dazu unter: Branchenprojekte

 

31. Januar 2013

Achtung! Anträge für derzeitige Investitionsförderung nur noch bis 30. 6. 2013 möglich!

mehr dazu unter: Mitglieder intern

 

30. Januar 2013

Teilerfolg für Vowalon: Landgericht Chemnitz vertagt Entscheidung über Musterklage gegen EEG-Umlage

Das Landgericht Chemnitz hat die Musterklage des vogtländischen Textilherstellers Vowalon Beschichtung GmbH, Treuen, gegen die Erneuerbare-Energien-Umlage am Dienstag, 29. Januar 2013, erstmals verhandelt und die Entscheidung bis Ende März vertagt. Prozessgegner von Vowalon war dessen Energieversorger enviaM, den das Unternehmen auf Rückzahlung der unter Vorbehalt entrichteten EEG-Umlage verklagt hatte. Dies ist für Vowalon der einzig gangbare Weg, um – wie beabsichtigt – die Musterklage vor das Bundesverfassungsgericht zu bringen. Sowohl im Vorfeld als auch während und nach der öffentlichen Gerichtsverhandlung war das Medieninteresse überaus groß.

mehr dazu

 

10. Januar 2013

Außenwirtschafts- und Zollrecht 2012 – 2013

Stand 10. Januar 2013 mehr dazu

 

4. Januar 2013

25 ostdeutsche Hersteller auf weltgrößter Heimtextilien-Messe in Frankfurt/Main

vti: Textil- und Bekleidungsbranche weiterhin exportstark und innovativ

mehr dazu unter: Pressetexte

 

 

4. Januar 2013

Vowalon-Klage gegen EEG-Umlage am 29. Januar 2013 erstmals vor Gericht

mehr dazu unter: Pressetexte

 

4. Januar 2013

Von Goldspitze bis zu Hightech-Abstandsgewirken

Spiga GmbH und Pressless GmbH mit ständigen Produktinnovationen national wie international gut im Geschäft

mehr dazu unter: Pressetexte

 

Hightech & Tradition

Die Textil- und Modeindustrie der neuen Bundesländer ist eine weltweit bekannte Hightech-Branche mit großer Tradition. Insbesondere die Textilhersteller in Sachsen und Thüringen gehörten zu den Wegbereitern der industriellen Revolution in Deutschland.

 

Das Verbandsgebiet des vti gehört zu den wenigen europäischen Regionen mit einer geschlossenen textilen Kette. Sie umfasst Spinnereien, Webereien, Vliesstoffproduzenten, Veredler, Strickereien, Strumpfwirkereien, Hersteller von Heim- und Haustextilien, Designer & Konfektionäre für Schutzbekleidung und Mode sowie Produzenten technischer Textilien.

 

Insgesamt sind 16.000 Menschen in der mittelständisch geprägten Branche tätig, davon 12.000 in Sachsen und 2.500 in Thüringen. Annähernd 50 Prozent des Produktionsvolumens entfallen auf Technische Textilien, 30 Prozent auf Heimtextilien sowie rund 20 Prozent auf Mode und Bekleidung.

 


© 2016 vti e.V. Chemnitz